Zeitungsberichte 2018

Der Musikverein Degernau wirbt um mehr Nachwuchs
Wahlen bringen Veränderungen im Vorstand des Musikvereins Degernau.
Xaver Hofacker übernimmt die Leitung von Franz Stoll.
 
Die 36 Aktiven des Musikvereins Degernau hatten sich gut auf die Hauptversammlung vorbereitet, so gingen die Neuwahlen zügig über die Bühne. Zwei der drei Vorsitzendenämter wurden neu besetzt, ebenso zwei Beisitzerposten. Nach 28 Jahren im Vorstand, darunter 17 als Vorsitzender, wurde Franz Stoll zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Er erhielt ein Präsent und minutenlangen stehenden Applaus.
Zur Begeisterung beigetragen hatte Stolls Bereitschaft, als Stellvertreter 2000 quasi über Nacht die Verantwortung auf sich zu nehmen. Zur Wahl ließ er sich nicht mehr aufstellen, als neuer Vorsitzender wurde Xaver Hofacker gewählt. Nach 18 Jahren im Vorstand ließen sich auch Irina Dohse und Margit Büche nicht mehr aufstellen, neue Vorsitzende für Jugendarbeit wurde Theresa Süß, neuer Beisitzer aus der Aktiven wurde Franz Stoll. Harry Fischer wurde neuer Beisitzer der Passivmitglieder.
Fotos von Margit Büche und Irina Dohse reichten bis zu ihren Anfängen zurück und sorgten wegen der damaligen Mode für Heiterkeit. Irina Dohse wurde 1983 aufgenommen, führte den Posten des Schriftführers, des Kassierers und Beisitzers aus. Margit Büche wurde 1985 aufgenommen, führte das Protokoll und wechselte vom Beisitzeramt zur Vorsitzenden für Jugendarbeit. Auch hat sie zahlreiche Jungmusiker auf der Querflöte ausgebildet. Die mehrfachen Mütter gehören zum Küchenteam und „machen jeden Blödsinn mit“, dankte Franz Stoll. Silke Lösch wurde zum Ehrenmitglied ernannt.
Der Dirigentenbericht von Roland Eckert fiel zufriedenstellend aus: „Ich kenne die besondere Situation in den Musikvereinen allgemein. Gewisse Kompromisse gehören dazu.“ Wegen des Probenbesuchs von 73 Prozent ist er bereit, auch Sonntagsproben zu halten.
Margit Büches Bericht aus dem Jugendbereich fiel knapp aus, im vergangenen Jahr gab es nur einen Auszubildenden. Eine neue Werbeidee soll mehr Jungmusiker anlocken. Carolin Storz hatte das Leistungsabzeichen in Bronze bestanden.
Der Vorsitzende für Festwirtschaft Jörg Schmidt ist zufrieden mit der Arbeitsleistung und dankte der Abteilung Sport sowie der Narrenzunft für die Mithilfe. Der Ort für das Dorffest am ersten Juli-Wochenende hängt vom Stand der Dorfsanierung ab: „Eventuell müssen wir ausweichen und es wird ein letztes Mal ein Gartenfest geben, das wird sich zeigen.
“ Wolfgang Stolls Kassenbericht, den Evelyn Ebner vortrug, verzeichnete ein Minus trotz Arbeitseinsätzen, Alteisensammlungen und Altpapiersammlungen. Hohe Kosten verursachten die Verbandszahlung sowie die Jugendausbildung.
Grüße der Gemeinde brachte Bürgermeisterstellvertreter Christian Ebner: „Wir wissen, was wir an euch haben.“
Bericht des Südkuriers
https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/wutoeschingen/Der-Musikverein-Degernau-wirbt-um-mehr-Nachwuchs;art372627,9586560